PARK DJERBA EXPLORE WIE REISEFÜHRER IHN BESCHREIBEN

 

• Reiseführer

• Zeittschriften

• Tagepresse

• Fachliteratur

• Fernsehen und Radio

 

Presseakte :
Hier können Sie die ganze Presseakte über den Park Djerba Explore herunterladen.

(Hier auf das Bild klicken um die Presseakte herunterzuladen (5,6 mo))

Flyer Djerba Explore - Cliquer pour télécharger le .pdf
>> Presseschau

 

Kontakt mails
Relations Presse

Blauer Reiseführer Tunesien - Hachette Tourisme - 2006 neue Auflage



Der Blaue Reiseführer Tunesien hat gerade eine neue Ausgabe herausgebracht und sich auf 2 ½ Seiten mit dem Park « Djerba Explore befasst. Standorte werden hier eingestuft und das Museum Lalla Hadria des Parks « Djerba Explore » hat 3 Sterne (das Maximum) erhalten, der einzige Standort der Insel mit solch einer Auszeichnung.

Textauszug :
Dieser riesengrosse Touristikkomplex von 120 000 m2 bietet kulturelle Aktivitäten und sehr breitgefächerte Vorführungen. ... « Djerba Explore » ist vor allen Dingen, dank einer der grössten Sammlungen von arabo-islamistischer Kunst des Landes, ein kultureller Standort. Nach diesem bildenden Besuch kann man die beiden anderen Themenstandorte besuchen, die das Ganze abrunden : eine schöne Gartenanlage, in der ein traditionelles Wohnhaus und für die Insel typische Handwerksateliers sorgfälig nachgebaut wurden und die Krokodilfarm. Unbedingt wahrnehmen während einer Reise nach Djerba.


> Gesamtartikel des Blauen Reiseführers in PDF-Format runterladen

 

Reiseführer Routard TUNISIE - Hachette Tourisme - 2006



Kompletter Artikel Seite 302 und 303

" Zu sehen

Djerba Explore : Touristikstrasse. Richtung Aghir, direkt hinter dem Leuchtturm von Taguermess. Tel. :75-745-277. Im Sommer jeden Tag von 9 bis 20 Uhr geöffnet (im Winter bis 17 Uhr 30). Eintritt 6 Dt (4,2 ¬) für Animalia, 5 Dt (3,5 ¬) für das Museum und 4 Dt (2,8 ¬) für Djerba Heritage, oder 13,5 Dt (9,5 ¬) für alles zusammen.

Endlich mal ein gut durchdachter touristischer Komplex der in sich verschiedene Kultur auf hohem Niveau vereint und dadurch mehr ist als nur ein Vergnügungspark. Wenn Sie vorhaben, Sich alles anzusehen, sollten Sie unbedingt mit dem herrlichen Museum beginnen und ihm viel Zeit widmen. Es lohnt sich.
- Seine 14 Galerien mit 3000 Ausstellungsstücken zeigen ein reichhaltiges Panorama von Kunst aus Tunesien, dem Maghreb und dem dem Mittleren Osten. Zunächst wird islamische Kunst im allgemeinen wie zum Beispiel Kalligrafie gezeigt, darüberhinaus auch der künstlerische Einfluss auf die persische, ottomanische und maghrebinische Kunst und sogar auf die Kunst der Berber und Touareg erläutert. Abschliessend wird selbstverständlich Tunesien hervorgehoben von Architektur bis Keramik und traditionellen Kostümen. Das Interessante an dieser Ausstellung ist, dass sie nur auf künstlerische Aspekte Wert legt und nicht auf deren Benutzung. Es wäre zu schwierig, alles an dieser Stelle aufzuzählen, hier nur einige Beispiele, die wir sehr schön fanden : dieser Hals einer « jarre » aus dem X oder XI Jahrhundert mit Gesichtern verziert, Überbleibsel aus der vor-islamistischen Kunst, Diese Waagschale aus dem XIII Jahrhundert fein ziseliert, auf der die Inschriften den Goldschmied auf Ehrlichkeit einschwören, oder diese Heiratsurkunde von 1710, in der schon die Monogamie eine Rolle spielt. Noch anzumerkern: die excellente Museumsstruktur, nüchtern und luftig.
- Lustiger wird es in Djerba Heritage, welches einen getreuen Nachbau von traditioneller Wohnkultur und Handwerk beinhaltet. Dieser Besuch führt die Besucher in ein Labyrinth aus kühlen Zimmern in einem traditionellen Wohnhaus. Nichts fehlt am Gesamtbild: ein Zimmer für Frischvermählte, Gästezimmer mit einigen alten Fotos, ein bisschen Geschichte, um die Ausstellung anschaulicher zu machen. Das Nachbarhaus ist mehr ausgeschmückt, natürlich mit ottomanischem Einfluss. Die Ölpresse veranschaulicht die Herstellung dieses kostbaren Öls während man sich in der Töpferei und in der Weberwerkstatt bestens amüsiert. Hier lassen Sie echte Künstler den Besucher die alten Handwerke nachleben. Und nicht vergessen, Ihren Kindern die alten Bewässerungssysteme zu zeigen : ein gutes Dromedar zieht die ganze Zeit Wasser aus dem Brunnen!
- Nach der «kulturellen Anstrengung», das Vergnügen : Animalia ist die grösste Krokodilfarm im Mittelmeerraum. Hier gibt grosse überbrückte Becken, in denen sich 400 Nilkrokodile balgen. Die beste Besuchszeit ist während der Fütterung (normalerweise mittwochs, freitags und sonntags um 16 Uhr), eine aufregende Sache ! Sonst könnte dieses Schauspiel von für die Krähen gähnenden Sauriern den ganzen Tag lang etwas langweilig werden.

 

GEOGUIDE TUNISIE - Gallimard - 2005-2006



Kompletter Artikel Seite 357

Djerba Explore Park (Plan 1, B1). Dieser 2003 geöffnete Komplex vereint ein aussergewöhnliches Museum mit islamischer Kunst, ein Museum, das Wohnweise und djerbisches Handwerk zeigt und ein grosses Wasserbecken, wo sich 400 Nilkrokodile balgen. Man kann an der Fütterung der Saurier teilnehmen (um 16 Uhr mittwochs, freitags und sonntags). Ein wunderschön nachgebautes « menzel » besuchen, mit seinem « houch », seiner Ölpresse und seiner Weberwerkstatt, Kultur mit Vergnügen erleben im Lalla Hadria Museum. Ein Erlebnis was hier ohne Vorbehalte empfohlen wird. Die ausgestellten Stücke sind in der ganzen islamischen Welt gesammelt worden und zeigen den Einfluss der die islamische Kunst des Mittelmeerraums bis hin nach Asien ausgeübt hat. Bestaunen Sie die emailliert Keramik von Bagdad (IX, s.), die coufiques Pergamente, die ottomanischen Stoffe, die chiitischen goldenen Säbel, die arabo-andalousischen Holzarbeiten, die Berbertüren, die emaillierte, tunesische Keramikles, die persische Keramik... Der Saal mit Kostümen und Schmuck zeigt Schätze von Eleganz und Raffinesse.

Mit einem Besuch mit Führung (gratis) bekommen Sie detaillierte Erklärungen. Der Komplex hat auch ein Restaurant, ein Kaffee und ein Hotel. Leuchttum von Taguermès (Touristikstrasse) Tél.745 277 Fax 745 255 djerbaexplore.commercial@planet.tn, Öffnungszeiten täglich 9Uhr30  17Uhr30 Museum 5DT, Djerbische Gartenanlage 4DT und Krokodile 6DT. Pass für alle drei Themen zusammen 13,500DT. Reduzierter Tarif für Kinder bis 12 Jahren. Fotografieren 2DT.

 

GUIDES BLEUS EVASION TUNISIE - Hachette - 2005



Kompletter Artikel Seite 238 et 278

Seite 238

• " Rass Taguermess* (ca. 5 km N-E von Midoun). Gegenüber des Leuchtturms Taguermess, der park Djerba Explore (siehe Seite 278) vereint auf intelligente Weise mehrere Themen : «Djerba Héritage» : Nachbau eines traditionellen «menzel» mit Wohnungen, Weberwerkstatt und Töpferei, eine lebensnahe Veranschaulichung der Bräuche dieser Insel; «die Krokodilfarm» wo 400 krokodile auf 20 000 m2 in einem afrikanischen Ambiente leben; und das Museum «Lalla Hadria», das bestsortierteste Museum seiner Art in Tunesien, welches tausend Jahre islamischer Kunst und Geschichte, von Kalligrafie bis Töpferei, Kostümen bis Teppichen, religiöse Objekte bis , fein geschnitzte Türen ausstellt.

Seite 278

" Djerba Explore Park. Touristikzone von Midoun, gegenüber des Leuchtturms von Taguermess, Tel 75.745.277, Fax 75.745.255, djerbaexplore.commercial@planet.tn. Ein Vergnügungspark mit mehreren Kaffees, Restaurants und Geschäften, mit drei vollkommen verschiedenen Themen : Crocod îles, eine grossse Krokodilfarm mit 400 Krokodilen ; Djerba Héritage : Nachbau eines «menzel», welches Wohnweise, Bräuche und Handwerk der Insel anschaulich zeigt ; Lalla Hadria Museum : ein Museum mit reicher Sammlung von arabo-islamischer Kunst von Kalligraphie bis Keramik traditionelle Kostüme in Miniatur.

 

Andere Reiseführer

Der Park Djerba Explore ist ausserdem in folgenden Reiseführern erwähnt :




 

Dorf - Museum - Krokodilfarm - Heritage - Hotel - Incentive - Muzik Explore - Informationen - Kontakt - Verbindungen
Alle reservierten Rechte - copyright©djerba explore